Kommentar 1 zu „Am Mehringplatz läuft nichts mehr rund“

Der Vertreibsleiter der BauGrund, Herr Jochen Dorner, sagt öffentlich aus:“Wir sind gemeinsam mit dem Eigentümer dabei, ein Sicherheitskonzept im Sinne der Mieter zu erarbeiten.“ Im Sinne der Mieter wäre es, wenn auf dem Gelände der Liegenschaften wieder alle Leuchten instand gesetzt würden, um sicheren Fußes über das z. T. stockdunkle Gelände bis zur Eingangstür zu gelangen. Da die Wege z. T. sehr uneben sind, Steine fehlen etc., ist es für unsere Sicherheit wichtig, dass wir ebene Gehwege ohne Stolperfallen gehen können. Zudem benötigen wir für die Sicherheit von RollstuhlfahrerInnen und gehbeeinträchtigten Menschen eine ordentliche Rampe, unsere jetzige zerbröselt gerade in lauter Zementstückchen. Wir Mieter sind neulich unsere Treppenhäuser in den Hochhäusern abgegangen. In allen Dunkeltreppenhäusern ohne Fenster, die uns Mieter aus bis zu 16 Etagen im Notfall als Nottreppenhäuser dienen, haben keine zuverlässige Beleuchtung, so dass lange Treppen vollständig im Dunkeln, mit im Wackelkontakt zuckenden Leuchten oder Schummerlicht zurück gelegt werden müssen. Außerdem werden die Treppenhäuser von Drogendealern oder -konsumenten benutzt, über die dann im Dunkeln hinweggetreten werden müsste. Im Notfall wäre das eine Katastrophe. Es wäre schön, wenn, wie von Herrn Dorner öffentlich kundgetan, das Sicherheitskonzept wirklich zustande käme und wir Mieter dazu befragt würden. Da es sich bei unserem Eigentümer aber um unbekannte Investoren handelt, die ihr Geld in Immobilienfonds mit Sitz in Steueroasen einzahlen, die in Properties zusammengefassst sind und in Grundstücksverwertungs Gesellschaften mit internationalen Sitzen den Besitz der unbekannten Eigentümer vermehren, ist es die Frage, ob die beauftragten Hausverwaltungen überhaupt ein Interesse daran haben, auf Mieterinteressen Rücksicht zu nehmen? Was man über Immobilienfonds weiß ist, dass sie billig Häuser einkaufen und diese teuer verkaufen. Zu ihren bevorzugten Kunden scheinen nicht die Mieter zu gehören.

%d Bloggern gefällt das: